HOME   |   WORKSHOP   |   EVENTS   |   FORUM  

aktive monitore

Alles rund ums Produzieren, Auflegen und Technik

aktive monitore

UNREAD_POSTvon piqueterotunes » Di 18. Jan 2011, 18:18

hallo, ich wollte mir jetzt endlich mal einigermaßen gescheite nahfeldmonitore (aktive) anschaffen und habe nun diese ins auge gefasst,http://www.thomann.de/de/yamaha_hs80m.htm
hat schon jemand damit erfahrungen gemacht oder kann mir jemand alternativen nennen die im preislichen rahmen liegen (bis 600(paar))
Benutzeravatar
piqueterotunes
Quadrant
 
Beiträge: 93
Registriert: Mi 31. Mär 2010, 15:04
...musik ist akkustisches lsd.....

Re: aktive monitore

UNREAD_POSTvon frickler » Di 18. Jan 2011, 18:30

bis 600 eus sind die yamaha sicher ne gute wahl (hab se selber), alternative wären z.b. die krk rokit8.
Benutzeravatar
frickler
Quadrant
 
Beiträge: 51
Registriert: Do 4. Feb 2010, 11:50
djing: 2xpioneer cdj 800mk2 - pioneer djm 400

producing: macbook pro - apogee duett - yamaha hs80m - logic pro

Re: aktive monitore

UNREAD_POSTvon piqueterotunes » Di 18. Jan 2011, 18:35

hey danke für die schnelle antwort, ich ahbe nur gehört dass die krk in den tiefen sehr schwammigen sound haben soll, dagegen sollen die hs80m in den tiefen ein bisschen flach sein...habe mir die hier auch mal angeschaut, hat mir ein freund empfohlen:
http://www.thomann.de/de/tannoy_precision_6d_demo.htm
Benutzeravatar
piqueterotunes
Quadrant
 
Beiträge: 93
Registriert: Mi 31. Mär 2010, 15:04
...musik ist akkustisches lsd.....

Re: aktive monitore

UNREAD_POSTvon Fuzzl » Mi 19. Jan 2011, 22:25

schwieriges thema :) ... hab jetz zb vor 2 monate mir die krk rokit 8 gekauft und bereue es auf keinsten ... das ding is halt... kann jetz aber vergleichsmäßig auch nichts großartiges sagen ... zumindest für meinen musik geschmack ists jedesmal ganz großes kino ... wenn man sich nur vor den pc setzt und die musik genießt... würd dir da wohl empfehlen selbst mit eigener musik nein thoman zu gehen und selbst zu testen was für dich die bessere wahl is
Fuzzl
Ton² Team
 
Beiträge: 136
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 23:12
Wohnort: sw hbf zooo
Main : Ableton
Hardware: Access Virus, Mpk 25, Launchpad
VST´s: Access Virus TI + diverse andere vst´s

Musikrichtung : Experimental / DnB / Dubstep / IDM / Breakcore / Glitch ....

Re: aktive monitore

UNREAD_POSTvon piqueterotunes » Do 20. Jan 2011, 20:29

jo so werd ichs am montag auch machen, die yamaha teile lachen mich aber schon ziemlich an, wobei ich glaube dass es in der preisklasse auch nicht sooo große qualitative unterschiede gibt, wichtig ist mir nur dass sie einen absolut analytischen sound haben, also komplett neutral..will sie nciht zum musik ""hören" sondern ausschließlich zum musik "machen" benutzten...
Benutzeravatar
piqueterotunes
Quadrant
 
Beiträge: 93
Registriert: Mi 31. Mär 2010, 15:04
...musik ist akkustisches lsd.....

Re: aktive monitore

UNREAD_POSTvon Freakbox » Sa 22. Jan 2011, 20:22

Also ich kann die hier wärmstens empfehlen.
http://www.thomann.de/de/mackie_hr824_mk2.htm

Hab die selbst und bin sehr zufrieden. Wenn dir der "analytische" Sound so wichtig ist, sind die echt ne gute Wahl.

Gut die entsprechen jetzt nicht unbedingt deiner Preisvorstellung, aber da gibts auch ähnliche in kleiner.
http://www.thomann.de/de/mackie_mr8.htm

Der Preis ist immer pro Stück.

Die haben einen sehr "ehrlichen" Sound, also wenn man Scheiße produziert kommt auch Scheiße raus.
Über die Yamaha Boxen hab ich allerdings genau das Gegenteil gehört. Die würden irgendwie alles besser klingen lassen wie es eigentlich ist.

Würde mir an deiner Stelle 2 oder 3 Boxenpaare raus suchen, Thomann die bestellen lassen, und dann
alle mit gut ausgewählten Titeln nacheinander testen. So hab ichs auch gemacht.
Benutzeravatar
Freakbox
Quadrant
 
Beiträge: 94
Registriert: Fr 26. Feb 2010, 14:30
Wohnort: Würzburger Gegend

Re: aktive monitore

UNREAD_POSTvon psicolor » Mo 7. Feb 2011, 22:26

Die HS80 sind gut, kannste kaufen. Hätt'se selber gerne, aber meine Wharfedale funzen immer noch.

piqueterotunes hat geschrieben:will sie nciht zum musik ""hören" sondern ausschließlich zum musik "machen" benutzten...


Ich find Musikhören an den Monitoren eigentlich ne richtig gute Sache, wenn man kein Sofa-Freak ist.
Bin der Meinung, dass man sich an JEDE Abhörsituation erst irgendwie gewöhnen muss um was anständiges rauszubekommen. Und Musik zu hören, die man mag, ist ne sehr angenehme Weise, die Gewöhnung zu erarbeiten.
Benutzeravatar
psicolor
n-Dimensionaler Raumton
 
Beiträge: 290
Registriert: Mo 1. Feb 2010, 18:26
Wohnort: Würzburg
Nur Träumer werden die Sterne erreichen
Psicolor - handgemachte Synthiemusik
Junge Virtuosen auf dem Weg zum Ruhm - Oldschoolfunk
Die Querulogen - politisch unkorrekter Funk

Re: aktive monitore

UNREAD_POSTvon Jack Rabbit » Sa 5. Mär 2011, 16:16

Habe selber die HS80 und bin sehr zufrieden. Zumindest wenn es um Techno und elektronische/basslastige Musik geht (ohne zu viele Mitten)... Mein Dad hat mal n paar seiner Referenz Cd´s drauf abgespielt und dann hat sich doch sehr schnell herausgestellt dass die Dinger bei "echter" Musik mal so garnicht klingen!
Aber zum Glück wird ja jetzt alles hart komprimiert und dann gehen die schon sehr klar ;)
Jack Rabbit
Quadrant
 
Beiträge: 50
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 12:49

Re: aktive monitore

UNREAD_POSTvon psicolor » Do 14. Apr 2011, 10:39

Jack Rabbit hat geschrieben:Habe selber die HS80 und bin sehr zufrieden. Zumindest wenn es um Techno und elektronische/basslastige Musik geht (ohne zu viele Mitten)... Mein Dad hat mal n paar seiner Referenz Cd´s drauf abgespielt und dann hat sich doch sehr schnell herausgestellt dass die Dinger bei "echter" Musik mal so garnicht klingen!


Wie?
Mitten sollte doch heutzutage wirklich jedes reudige Küchenradio ausm Tchibomagazin einigermaßen ordentlich widergeben! Kann mir nicht vorstellen, dass die Yamaha's damit ein Problem haben. Selbst die klassischen Yamaha (glaub die hießen NS 20) konnten Mitten ordentlich wiedergeben (wenn auch sonst nichts....). Desshalb warn sie auch in vielen Profi-Studios rumgestanden, damit man sich vorstellen kann, wie der Track auf Tante Hildegards Kompaktanlage klingt.

Wenn selbst so alte Tracks nicht klingen dann riecht das für mich eher nach Raumakkustik Problemchen.
Benutzeravatar
psicolor
n-Dimensionaler Raumton
 
Beiträge: 290
Registriert: Mo 1. Feb 2010, 18:26
Wohnort: Würzburg
Nur Träumer werden die Sterne erreichen
Psicolor - handgemachte Synthiemusik
Junge Virtuosen auf dem Weg zum Ruhm - Oldschoolfunk
Die Querulogen - politisch unkorrekter Funk


Zurück zu Producer, DJ, Technik Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

Impressum | Kontakt | Disclaimer